Trotzdem ja zum Leben sagen

Sinnzentrierte psychologische Beratung: Logotherapie und Existenzanalyse in der Privatpraxis von Bärbel Elisabeth Kirsch.


Wir verlangen, dass das Leben einen Sinn hat, aber es hat nur soviel Sinn, als wir ihm zu geben imstande sind.

( Hermann Hesse )


Über mich

Ausbildung am Institut für Logotherapie

(Sinnzentrierte Psychotherapie) und Existenzanalyse GmbH, Tübingen / Wien Mitglied der DGLE ( Deutsche Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse)


Praxis für logotherapeutische und existenzanalytische Lebensberatung, Seelsorgeberatung Dozentin der VHS Karlsruhe


Sinnsuche

Kein menschliches Leben braucht seinen Sinn zu verlieren, unter keinen Umständen, nicht einmal in Auschwitz.


Viktor Frankl, der Begründer der Logotherapie, überlebte 4 Konzentrationslager. Seine ganze Familie kam im Holocaust um. „Trotzdem ja zum Leben sagen", mit diesem ungebrochenen „Willen zum Sinn" entwarf er seine Strategie zum Überleben, auch in schwerem Leid.


Die Krise ist eine produktive Erfahrung. Man muss ihr nur den Charakter der Katastrophe nehmen.


(Max Frisch)


Literatur

  • Primärliteratur Viktor E. Frankl

  • 1.Einführende / allgemeine Schriften

  • Viktor E. Frankl (1997)
  • Der Wille zum Sinn.
  • Ausgewählte Vorträge über Logotherapie.
  • Hans Huber, Bern

  • Viktor E. Frankl (1998)
  • Psychotherapie für den Alltag.
  • Rundfunkvorträge über Seelenheilkunde.
  • Herder, Freiburg

  • Viktor E. Frankl (1998)
  • Zeiten der Entscheidung.
  • Herausgegeben von Elisabeth Lukas.
  • Herder, Freiburg

  • Viktor E. Frankl (2003)
  • Das Leiden am sinnlosen Leben.
  • Serie Piper 214, München

  • 2.Grundlagentexte zu Logotherapie und Existenzanalyse

  • Viktor E. Frankl (2002)
  • Logotherapie und Existenzanalyse.
  • Texte aus sechs Jahrzehnten. Vorwort von Gieselher Guttmann.
  • Beltz, Weinheim

  • Viktor E. Frankl (2005)
  • Ärztliche Seelsorge.
  • Grundlagen der Logotherapie und Existenzanalyse.
  • Franz Deuticke, Wien. Neuauflage 2005.
  • In dieser Auflage erstmals ergänzt durch:
  • Zehn Thesen über die Person.

  • 3.Psychiatrische und anthropologische Schriften

  • Viktor E. Frankl (1997)
  • Die Psychotherapie in der Praxis.
  • Eine kasuistische Einführung für Ärzte. Franz Deuticke.
  • Piper, München

  • Viktor E. Frankl (2003)
  • Theorie und Therapie der Neurosen.
  • Einführung in Logotherapie und Existenzanalyse.
  • UTB 457

  • 4.Philosophische und anthropologische Schriften

  • Viktor E. Frankl (1998)
  • Der leidende Mensch.
  • Anthropologische Grundlagen der Psychotherapie.
  • Hans Huber, Bern

  • Viktor E. Frankl (2000)
  • Der unbewußte Gott.
  • Psychotherapie und Religion. dtv.

  • Viktor E. Frankl (2005)
  • Mit Pinchas Lapide: Gottsuche und Sinnfrage. Ein Gespräch.
  • Mit Hinführungen von Alexander Batthyany und Ruth Lapide.
  • Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh

  • Viktor E. Frankl (2006)
  • Synchronisation in Birkenwald.
  • Und ausgewählte Texte zur Psychologie des
  • Konzentrationslagers 1945 – 1992.
  • Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh
  • Edition der Gesammelten Werke, Bd. 2. Hrsg. u. eingeleitet v. Alexander Batthyany,
  • Karlheinz Biller und Eugenio Fizzotti.
  • Böhlau, Wien

  • 5.Biographische Schriften

  • Viktor E. Frankl (2002)
  • Was nicht in meinen Büchern steht.
  • Lebenserinnerungen.
  • PVU, Weinheim

  • Viktor E. Frankl (2005)
  • …trotzdem Ja zum Leben sagen.
  • Und ausgewählte Briefe 1945 – 1948.
  • Edition der Gesammelten Werke, Bd. 1.
  • Hrsg. u. eingeleitet von Alexander Batthyany,
  • Karlheinz Biller und Eugenio Fizzoti.
  • Böhlau, Wien

  • Viktor E. Frankl (2005)
  • Frühe Schriften 1923 – 1942.
  • Herausgegeben von Gabriele Vesely-Frankl.
  • Maudrich, Wien

Sekundärliteratur


Eine umfangreiche Liste der weiterführenden Literatur zu Logotherapie und Existenzanalyse und Übersetzungen finden Sie unter www.franklzentrum.org


  • Bärbel Elisabeth Kirsch
  • Zum Ordenswald 57
  • 67435 Neustadt- Weinstrasse

Kontakt:


Keine Kostenübernahme durch gesetzliche Krankenkassen!

NUR SELBSTZAHLER. Individuelle Honorarvereinbarung,

Sprechen Sie mich gerne an.